Hanföl

Heute berichten wir euch was über Hanf oder auch bekannt als CBD Öl. Für viele Konsumenten ist die Vielfalt der Heilpflanze nicht bewusst. Gerade beim Thema Hanf werden viele Fragen gestellt. Das Thema benötigt unbedingt eine Einführung und eine Erläuterung, da dieser Pflanze eine heilende Wirkung nachgesagt wird.

Welche Wirkungen sind wirklich zu erwarten? Gibt es Forschungsberichte zu den jeweiligen Anwendungsgebieten oder zu der Wirkung dieser so vielfältigen Pflanze.

Wenn du dir auch diese Fragen stellst und zu dem Thema noch komplett unerfahren bist solltest du dir diesen Artikel unbedingt durchlesen!

Hanföl wird aus Nutzhanf gewonnen. Hanf besteht aus zahlreichen Cannabinoiden (Inhaltsstoffe). Die, uns bekanntesten sind CBD und THC. THC wirkt berauschend und CBD wird eine beruhigende Wirkung nachgesagt.

Viele wissen, dass THC-haltige Produkte unter dem Betäubungsmittelgesetz fallen und somit strengstens verboten sind. Doch aufgrund der aktuellen neuen Technologie ist es möglich den Wirkstoff CBD so zu isolieren und den Inhaltsstoff THC rauszuwaschen.

Die Hersteller extrahiert durch unterschiedliche Verfahren das CBD aus der Pflanze.

Es gibt die Trockeneis-Extraktion. Bei diesem Verfahren verwendet man Trockeneis, um den Harz von der Blüte zu lösen. Das Ergebnis ist reines Pulver.

Bei der Öl-Extraktion werden die Blüten in sogenannte Trägeröle wie Kokos, oliven oder Sesam öl eingelöst und dann erhitzt.

Die CO2 Extraktion wird Kohlenstoffdioxid verwendet um alle Bestandteile von der Pflanze zu lösen, um schließlich das Öl zu gewinnen

Jedoch sind es nicht die einzigen Cannabinoide, die aus Pflanze gewonnen werden können. Sowohl die Hanfpflanze als auch der Mensch haben ein Endocannabiod-System. Das menschliche Endocannabiod-System spielt so gut wie in allen Zellenprozesse eine elementäre Rolle. Sie ist ein wichtiger Teil des zentrales und peripheres Nervensystem Zuständig für Signalübertragung zwischen Hirn, Rückenmark, Vegetatives Nervensystem und Organen sowie Regulator der optimalen physiologischer und kognitiver Prozesse wie:

  • Immunsystem [1]
  • Vegetatives Nervensystem [2]
  • soziales Verhalten und Angst [3]
  • Bewegung, Gedächtnis, Lernprozesse [4]
  • kontrolle über das Neubildung Überleben oder Tod von neuronalen und nicht-neuronalen Zellen [5]
  • Appetit [6]
  • Schmerz [ 3 ]
  • Entzündungen [7]
  • Fett- Energiestoffwechsel [8]
  • und vieles mehr.

Veränderung im Endocannabinoidsystem oder Cannabinoid Mangel führen zu schlecht funktionierenden Immunsystems und einer Vielzahl von Krankheitszuständen.

Das könnte dir auch gefallen

Hanföl
CBD Produkt
HeilApotheke

Hanföl

Heute berichten wir euch was über Hanf oder auch bekannt als CBD Öl. Für viele Konsumenten ist die Vielfalt der Heilpflanze nicht bewusst. Gerade beim

Weiterlesen »
Schlaffördernde Wirkung von CBD
Anwendungsbereiche
HeilApotheke

Die schlaffördernde Wirkung von CBD!

Die Hanfpflanze Cannabis wird bereits seit der Antike zur Behandlung von Schmerzen und Einschlafproblemen verwendet. Die medizinische Teillegalisierung von Cannabis sowie dessen arzneimitteltechnische Zulassung in

Weiterlesen »