Aroniabeere

Aroniabeeren- Gegen diese Krankheiten wirken Sie

Studien, Fakten, Erfahrungen

Heute berichten wir einiges über die Aroniabeere, auch bekannt als die Gesundheitsbeeren. Die Apfelbeere ähnelt vom Aussehen sehr der Heidelbeeren. Der Unterschied bei den Beerensorte ist der Geschmack. Während Heidelbeeren süß schmecken, schmeckt die Aroniabeere sehr säuerlich. Warum die Aroniabeere über die Zeit so eine starke Anerkennung erhalten hat, haben wir den indigenen Bevölkern Nordamerikas zu verdanken. Diese verwendet die Heilpflanze zur Heilung.

Erst zu Beginn der 20. Jahrhunderts bekam die Gesundheitsbeere im europäischen Raum die verdiente Aufmerksamkeit. Auch der Osten, kannte bereits die Aroniabeere. In der Sowjetunion wurde sie ebenfalls für medizinische Zwecke eingesetzt. Mittlerweile stehen die wichtigen Inhaltsstoffe überall im Fokus und die Ergebnisse sind beeindruckend.

 

Inhaltsstoffe der Aroniabeere

Die Aroniabeere ist reich an Vitaminen und diverser Mineralien, die elementär für den Menschen sind. Sie enthält wichtige Vitamine wie Vitamin A, C, E und K. Des Weiteren ist die Vitamin B Kette vollständig vertreten. In der Gruppe der Mineralien oder chemischen Elemente beinhalten Aroniebeeren Kalzium, Magnesium, Zink, Kalium und Eisen.

Die Polyphenole haben eine antioxidative Wirkung und bringen Farbstoffe, Duftstoffe, diverse Giftstoffe und Geschmacksstoffe mit. Ebenfalls sind die Flavonoide von großer Bedeutung. Diese verleihen der Pflanze die schönen Farben. Unserem menschlichen Körper verhelfen sie, indem den Körper vor Schäden bewahren, die durch Radikale entstehen. Des Weiteren wirken sie zudem entspannend auf die menschlichen Gefäße und verhelfen zu einem besseren Blutfluss. Andere Gruppenmitglieder schützen nicht nur vor Viren ebenfalls vor Krebs.

Die Anthocyane haben die Fähigkeit unser Sehvermögen zu verbessern. Ebenfalls kann die Beere die Thrombozytenbildung deutlich verringern und schützen somit vor Krebs. Bei Anthocyanen handelt es sich um Substanzen, die am meisten in bläulichen Obstsorten vorkommen. Der menschliche Körper ist selbst in der Lage Antioxidanten herzustellen, jedoch nicht ausreichend. Daher muss der Mensch durch Nahrungsergänzungsmittel nachhelfen.

Besonders effektiv soll die Aroniabeere bei Darmkrebs sein. Das Ergebnis ist bewundernswert. Eine Gruppe an Wissenschaftler untersuchten die Wirkung von Fruchtextrakten auf Dickdarmkrebs. Es wurden Messungen der betroffenen Krebszellen und der gesunden Zellen 3 Tage lang gemacht.

Alle Fruchtextrakte waren in der Lage den Zellwachstum zu hemmen. Jedoch schafft es ein Extrakt sich von allen hervorzuheben. Die Aroniabeere schaffte es innerhalb von 48 Stunden 50% des Zellwachstums zu reduzieren. Ebenfalls wurde die Zellteilung beeinflusst.

Aronia Beeren

Für ein starkes Immunsystem

Studien zu Folge erweist die Aroniabeere sich als ein enormes Heilprodukt in Bezug auf viele weitere Krankheiten oder Beschwerden.

Erwiesenermaßen schützt Aronia das Herz-Kreislaufsystem sowie den Magen und die Leber. Man sagt, dass Aronia noch antidiabetisch, entzündungshemmen, antibakteriell und antiviral wirkt.

Unsere Tipps für den Kauf von Aronia:

Beim Kauf sollten sie darauf achten getrocknete Beeren zu kaufen, das diese eine höhere Konzentration der Inhaltsstoffe aufweisen. Achten Sie beim Kauf auf den biologischen Anbau der Beere. So wird Ihnen beim Kauf versichert, dass keinerlei Schadstoffe sich in der Beere befinden.

Beim Saft sollten sie darauf Acht geben, dass es sich dabei um einen Direktsaft handelt und nicht um ein Konzentrat, welches mit Wasser angereichert wurde. Diese beinhalten oftmals auch Zucker.

 

Schauen Sie doch auch mal in unseren Ratgeber zumThema CBD!

Das könnte dir auch gefallen

Hanföl
CBD Produkt
HeilApotheke

Hanföl

Heute berichten wir euch was über Hanf oder auch bekannt als CBD Öl. Für viele Konsumenten ist die Vielfalt der Heilpflanze nicht bewusst. Gerade beim

Weiterlesen »